22. April 2010

Eröffnet wurde die Westwind-Mitgliederversammlung mit einer Kultur- und
Informationsprogramm:

  • Schachtzeichen-Luftballonaktion
    SchachtZeichen war ein imposantes, heiteres Projekt der Ruhr.2010: 350 gelbe Ballons wurden bis zu 80 m hoch über den ehemaligen Schächten des Ruhrgebiets in die Luft gelassen. Die Projektmacher von SchachtZeichen und der Partner Air Liquide stellen dem Westwind e.V. 250 gelbe Kinderballons mit Grußkarten zur Verfügung, die vor dem Haus der Landesvertretung in die Luft aufstiegen.
  • Ruhr.2010 – Erfahrungen. Höhepunkte im Programm.
    Nadja Grizzo und Melanie Kemner, Marketing & Kommunikation der Ruhr.2010 GmbH zeigten den Präsentationsfilm der Kulturhauptstadt und informierten über das Programm der Ruhr 2010.
  • Ruhri 2010
    Rainer Rettinger und Rudi Grande vom „Redaktionsbüro Ruhrie“ stellten eine privat finanzierte Imagekampagne für die Kulturhauptstadt vor, im Zentrum die Plakatausstellung „Dem Ruhri sein Revier“ (siehe oben und unter http://ruhri2010.de/die-motive.html). Und schenkten dem Westwind e.V. ein eigenes Plakat mit dem Titel „Dem Ruhri seine Luftbrücke“. Im Rahmen dieser Präsentation wurde das Plakat „Dem Ruhri seine Sheriffs“ für einen wohltätigen Zweck versteigert - mit Originalunterschriften von Klaus J. Behrend + Dietmar Bär. Für den „Tatort“ arbeiten Sie zwar in Köln. Ihre Heimat aber ist das „Revier“. Der Erlös von mehr als 430,- € wurde anschließend an Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbandes Kinderhospiz überreicht.
  • Reisebüro Ihr Reiseteam
    Das Reisebüro Ihr Reiseteam aus Berlin ist Mitglied im Westwind e.V. und hatte interessante Reisepakete für einen Aufenthalt in der Kulturhauptstadt geschnürt, die am Westwind-Infostand von Marie-Luise Meichsner und ihrem Team angeboten wurden.
  • Spanische Klänge aus dem Ruhrpott
    Höhepunkt des Programms war der Auftritt von Sónnica Yepes und Roman Babik. Die Sängerin, eine gebürtige Madrilenin, und ihr Jazz-Pianist studierten beide an der Folkwang Hochschule in Essen. Sie präsentierten Tangoklänge aus der Kulturhauptstadt Europas.

Das Programm wurde gestaltet mit freundlicher Unterstützung der Friedrichshagener Maschinenbau- und Fördertechnik GmbH Haaner Felsenquelle

Mitgliederversammlung: Aufbruch in das 3. Westwind-Jahr

Ablauf der Versammlung

  1. Eröffnung
    Der Westwind-Vorsitzende Christoph Kannengießer begrüßte die 80 Mitglieder sowie rund 20 Gäste und übernahm die Leitung der Sitzung (§ 14 der Westwind-Satzung).
  2. Grußwort
    In seiner Rolle als gastgebender Hausherr hieß auch Staatssekretär Michael Mertes die Teilnehmer/innen willkommen. Kraft seiner Rolle als Bevollmächtigter des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund gehört er auch dem Westwind-Vorstand an (§ 7,1 der Westwind-Satzung).
  3. Regularien
    Christoph Kannengießer stellte fest: Ergänzung- und Änderungswünsche zur vorgeschlagenen Tagesordnung gab es nicht.
  4. Bericht des Westwind-Vorstands und Aussprache
    1. Schwerpunkte 2009; Planungen bis zur Neuwahl
      Der Westwind e.V. überschritt im ersten Quartal die Marke von 200 Mitgliedern, konnte die
      Mitgliederzahl seit seiner Gründung im März 2008 also vervierfachen. Herr Kannengießer berichtete, dass die Mitgliederwerbung Schwerpunkt der Westwind-Arbeit bis zum Abschluss der ersten Legislaturperiode des Vorstands im Frühjahr 2011 bleiben werde. Zu diesem Zweck habe der Vorstand einen Werbeplan beschlossen, bei dessen Umsetzung die Landesvertretung als wichtigster Partner nach ihren Möglichkeiten aktiv helfen werde.
    2. Kassenbericht; Finanzplanung
      Die Westwind-Schatzmeisterin, Gabriele Weber, trug die Haushaltzahlen der beiden ersten Jahre vor. Geprüft und für das Finanzamt vorbereitet wurden die Einnahmen und Ausgaben durch einen Steuerprüfer. Der Vorstand habe sich aus zwei Gründen entschieden, in dieser Weise externen Sachverstand hinzuzuziehen: erstens sei in der Westwind-Satzung keine interne „Kassenprüfung“ verankert; zum zweiten sei der Verein verpflichtet, jedes Jahr eine Umsatz- und eine Gewerbesteuererklärung abzugeben.
      Zu den vorgetragenen Zahlen gab es einige Nachfragen. Frau Weber sagte zu, den Mitgliedern die schriftliche Aufstellung des Steuerbüros zur Verfügung zu stellen.
    3. Informationen zu Westwind-Veranstaltungen
      Der Vorstand informierte über die Veranstaltungsplanung für das laufende Jahr, insbesondere
      • über das 2. Konzert der vom Sponsorpartner WestLotto geförderten Reihe „Musikpralinés“ (mit dem Sónnica-Yepes Quartett aus Essen – eine Werbung für die Europäische Kulturhauptstadt Ruhr.2010),
      • über eine mögliche „2. Kölner musikalische Vorlesung“ in der Wilmersdorfer Auenkirche (wenn dafür ein Sponsor gewonnen werden könne)
      • über die Kooperation mit der Max-Schmeling-Halle bei der Werbung für die am 9. Oktober geplante „Kölsche Nacht“.
  5. Westwind-Projekt Mitgliederwerbung
    Als wichtigstes Projekt im Rahmen des Arbeitsschwerpunktes Mitgliederwerbung stellte Hans-Liudger Dienel den für Juni gemeinsam mit der Vertretung des Landes geplanten Neubürgerempfang vor. Die Meldebehörden der Stadt Berlin lieferten dafür die Adressen von Zuzüglern/innen aus NRW-Postleitbezirken für den Zeitraum von März 2009 bis Ende Februar 2010 zur Verfügung, insgesamt rund 10.170 Anschriften.
  6. Anträge
    1. Antrag zur Mitgliederversammlung am 22. April 2010
      Ehrenmitgliedschaft im Westwind e.V.
      1. Allgemeines

      Der Verein Westwind kann Persönlichkeiten zu Ehrenmitgliedern ernennen. Die Ehrenmitgliedschaft dient dazu, Menschen auszuzeichnen, die sich besondere Verdienste um den Verein erworben haben oder Personen an den Verein zu binden, welche dem Verein in besonderer Weise Ausstrahlung verleihen, ihm helfen Mitglieder zu gewinnen oder der Vereinsarbeit in anderer Weise zu dienen. Die Zahl der Ehrenmitglieder soll 5 Prozent der Zahl der Vereinsmitglieder nicht überschreiten.
      2. Verfahren
      Ehrenmitglieder werden auf Vorschlag des Vorstands durch 2/3-Mehrheit von der Mitgliederversammlung ernannt. Der Entzug der Ehrenmitgliedschaft erfolgt in gleicher Weise.
      3. Status
      Ehrenmitglieder gehören dem Verein beitragsfrei an. Sie genießen die gleichen Rechte zur (vergünstigten) Teilnahme an Veranstaltung. An der Mitgliederversammlung können sie mit beratender Stimme teilnehmen. Stimmrecht und aktives und passives Wahlrecht im Verein haben nur solche Ehrenmitglieder, die zugleich auch ordentliche, beitragspflichtige Mitglieder sind.
Von links: Staatssekretär Michael Mertes, Bevollmächtigter des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund, Westwind-Vorstand, Marcus W. Gülpen, Verein
Schachtzeichen-Aktion vor der
Christoph Kannengießer: der Westwind-Vorsitzende beim Rechenschaftsbericht
Ein Geschenk der
Keine Montage! Ein Motiv aus der Plakatserie, mit dem die Identifikation der Ruhr-Bürgerinnen und -Bürger mit der RUHR.2010 gestärkt werden sollte.

Tim Arnold

The Boston-Consulting Group, Köln; 2006 – 2010 Leiter der NRW-Vertretung in Berlin, zählte zum Gründungsteam des Westwind e.V.!

Meine Westwind-Mitgliedschaft ist Ehrensache: Wir Nordrhein-Westfalen in Berlin halten zusammen.